» Nachwuchs statt Nachteile «FREIE WÄHLER: Familienfreundliche Gesellschaft – Familien unterstützen
» Bauernhof statt Agrarfabriken «FREIE WÄHLER: Bäuerliche Landwirtschaft erhalten – regionale Vermarktung stärken
» Versorgt statt Vergessen «FREIE WÄHLER: Mehr Personal für die Pflege – der Mensch im Mittelpunk


FREIE WÄHLER

Bürgernahe Politik mit gesundem Menschenverstand

Unsere Mitglieder stehen im Berufsleben, sind Experten, erfolgreiche Kommunalpolitiker. Viele von uns kommen aus den parteilosen Wählergemeinschaften, Bündnissen und Initiativen, die bundesweit rund 280.000 Mitglieder zählen. Diese Kompetenz wollen wir in den Bundestag tragen, denn dort fallen immer mehr Entscheidungen, die die Kommunen und die Bürger tagtäglich betreffen. Diese wollen wir zum Wohl der Bürger im Bundestag beeinflussen und gestalten. 

Wir bekennen uns zu unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung. Wir stehen für solide Staatsfinanzen, Verlässlichkeit und Transparenz in der Politik. Wir FREIEN WÄHLER sind unabhängig und wertkonservativ. Wir setzen uns nachdrücklich für den Erhalt gewachsener lokaler, regionaler und überregionaler Traditionen ein. Wir sind zugleich auch bürgerlich-liberal, denn wir treten für die Sicherung der Bürgerrechte und damit der Freiheit des Einzelnen ein. Wir wollen Bewährtes erhalten und mit den Anforderungen der modernen Gesellschaft in einer globalisierten Welt in Einklang bringen. Unsere Politik stellt den Menschen und sein Wohl in den Mittelpunkt. Durch unsere starke kommunale Verwurzelung können wir unsere über Jahre gesammelten Erfahrungen aus Rathäusern und Kommunalparlamenten in die Landtage und den Bundestag einbringen. 




FREIE WÄHLER beschließen Europawahlprogramm
Gruppenfoto der Spitzenkandidaten zur Europawahl mit dem Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger im kurfürstlichen Schloss zu Koblenz Gruppenfoto der Spitzenkandidaten zur Europawahl mit dem Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger im kurfürstlichen Schloss zu Koblenz


Auf dem Länderrat der FREIEN WÄHLER in Kassel stellten die Delegierten thematische Weichen für die nächste Legislaturperiode. Verstärkte Anstrengungen müssen nach Ansicht der Ländervertreter besonders in der sozialen Sicherung und inneren Sicherheit erfolgen.
Länderratsdelegierte vor Logowand Länderratsdelegierte vor Logowand


Aiwanger: Klarheit für Verbraucher schaffen!
Hubert Aiwanger Hubert Aiwanger
javascript

Die Zeit der Neugründung.

Weiterlesen

Brüssel. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sollen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus in Zukunft besser zusammenarbeiten. Zu diesem Schluss kam der Sonderausschuss Terrorismus (TERR) des Europäischen Parlaments nach einer 15-monatigen Untersuchung. Der grenzüberschreitende...

Weiterlesen

Wefelscheid: „Staatsgrenzen dürfen nicht das Ende der Verbrechensbekämpfung und -vorbeugung sein“

Weiterlesen
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
48262728293012
493456789
5010111213141516
5117181920212223
5224252627282930
131123456