Weihnachtsgruß des FREIE WÄHLER Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger

 

Weihnachtsgruß des FREIE WÄHLER Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger

Hubert Aiwanger, Bundesvorsitzender FREIE WÄHLER




Zurück zur Übersicht

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe FREIE WÄHLER,

das Weihnachtsfest steht vor uns,

hinter uns liegt ein gesellschaftliches und politisches Ausnahmejahr, wie wir es uns 2019 nicht hätten vorstellen können. Bei aller Krisendebatte wollen wir aber gerade an Weihnachten möglichst viel Normalität und Besinnung aufs Wesentliche. Unsere Familie und die Gesundheit. 

Trotz aller Widrigkeiten wird unermüdlich von vielen Mitgliedern hervorragende Parteiarbeit auf ungewohnten Wegen geleistet. In Rheinland-Pfalz beispielsweise fand coronabedingt der erste Open-Air Parteitag der FREIEN WÄHLER statt, während viele andere sich in kleineren/persönlichen Veranstaltungsformaten oder auf digitalem Wege getroffen haben. Leider war es uns in diesem Jahr nicht möglich uns auf Bundesebene von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir zum Jahresausklang noch das erste digitale Parteikonvent der FREIEN WÄHLER durchführen konnten. Sollten Sie den Termin am 12. Dezember verpasst haben, kann ich Ihnen jetzt schon mitteilen, dass wir im Januar einen digitalen Neujahrsempfang für alle Mitglieder durchführen werden.

Die permanente Ausnahmesituation des vergangenen Jahres wird von einigen Politikern als neue Normalität bezeichnet. Die notwendigen Schritte zur Eindämmung der Pandemie dürfen uns jedoch nicht als Normalität verkauft werden. Auch weiterhin müssen wir als Partei der Mitte Entscheidungen im Sinne der Bürgerinnen und Bürger abwägen und klare Perspektiven aufzeigen. Aktuell geht es darum, die hohen Infektionszahlen, ablesbar auch an der Belegung der Krankenhäuser mit Corona-Patienten, besser in den Griff zu bekommen um die Einschränkungen der Bürger möglichst schnell wieder zurückfahren zu können. Maßnahmen müssen jedoch immer verhältnismäßig und deren Zielsetzung klar erkennbar sein. Eine Impfpflicht lehnen wir FREIEN WÄHLER ab.  

Das jetzt beginnende Weihnachtsfest sollten wir zum Anlass nehmen zur Ruhe zu kommen und mit Vernunft den Weg in die Zukunft zu gestalten. Weihnachten ist das Fest des Lichts und der Hoffnung, nicht der Zukunftsangst. Auf diese Botschaft sollten wir uns besinnen. 

Auch im Superwahljahr 2021 werden uns viele dieser Grundsatzfragen weiterhin begleiten. Neben den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Thüringen. Sachsen-Anhalt, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern stehen uns mit den Bundestagswahlen große politische und gesellschaftliche Herausforderungen bevor. Wir FREIE WÄHLER müssen deshalb schon jetzt die Weichen für einen erfolgreichen Wahlkampf auf Bundesebene stellen. Denn als vernünftige Stimme der Menschen vor Ort braucht es uns FREIE WÄHLER mehr denn je.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein friedliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr, viel Gesundheit! Lassen wir uns nicht unterkriegen! 

Ihr Hubert Aiwanger

 

 

Cookie Hinweis

Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren