FREIE WÄHLER: Bundesparteitag im April aufgrund von Covid-19 abgesagt

 

FREIE WÄHLER: Bundesparteitag im April aufgrund von Covid-19 abgesagt

Hubert Aiwanger, Bundesvorsitzender FREIE WÄHLER




Zurück zur Übersicht

 

Aufgrund der anhaltenden Covid-19 Epidemie in Deutschland haben die FREIEN WÄHLER ihren für den 25. April in Güstrow geplanten Bundesparteitag abgesagt. Gerade auch im Hinblick auf die von FREIEN WÄHLERN und CSU verabschiedeten Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionszahlen in Bayern hat der Bundesvorstand im Rahmen einer Telefonkonferenz gestern einstimmig die Absage der Veranstaltung in der Barlachstadt Güstrow beschlossen.


Hubert Aiwanger, FREIE WÄHLER Bundesvorsitzender und bayerischer Wirtschaftsminister: „Wir sagen unseren Parteitag schweren Herzens ab, um Risiken zu reduzieren und Planungssicherheit zu bekommen. In Zeiten, wo aus Präventionsgründen überall in der Republik öffentliche Veranstaltungen abgesagt werden, halten wir es für zu riskant, dass die erwarteten über 300 Delegierte aus allen Teilen des Landes die Reise nach Mecklenburg-Vorpommern antreten, noch dazu kurz nach den Osterferien wo wir nicht wissen wer sich wo aufgehalten hat. Eine frühzeitige Absage einer aktuell nicht dringend nötigen Veranstaltung bringt außerdem die Planungssicherheit, nicht am Ende kurzfristig auf Geheiß der Gesundheitsbehörden doch absagen zu müssen.'

 

 

Cookie Hinweis

Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren