Koalition will angeblich quengelfreie Supermarktkassen

FREIE WÄHLER-Vize Voht: "Ja ist denn schon 1. April?"

Die FREIEN WÄHLER fassen sich an den Kopf. Der Bundestag will sich morgen mit einem Antrag der GROKO befassen, der laut Medienberichten Warenregale an Supermarktkassen von Süßwaren befreien soll. Die Quengelei der Kinder nach gesundheitsschädigenden Süßwaren im Kassenbereich soll gestoppt werden.

FREIE WÄHLER Bundesvize Gregor Voht: "Uns allen liegt die Gesundheit der Kinder am Herzen. Seit Generationen setzen sich Großeltern und Eltern beim Einkauf mit ihren quengelnden Enkeln und Kindern auseinander. Ein NEIN sagen und erklären warum, gehört stets auch zur Erziehungsarbeit. Aber das ist nicht Aufgabe der Politik."

Die FREIEN WÄHLER fragen sich, ob denn schon der 1. April ist? Man fühle sich verschaukelt. Hat Deutschland keine anderen Sorgen, als in die Gestaltung der Supermärkte mit Verboten einzugreifen? Der Handel braucht freie Hand. Die unangebrachte Bevormundung aus Berlin muss ein Ende haben.

Voht zum Koalitionsansinnen Süßwarenregulierung: "Wieder ein unfassbares Schwarz-Rotes Ablenkungsmanöver."