Hausaufgaben? FREIE WÄHLER: Lasst die Lehrer entscheiden!

Aiwanger: Mutiert Gabriel zum Seehofer?

In der Debatte um die Forderung nach Abschaffung von Hausaufgaben, plädieren die FREIEN WÄHLER dafür, den Lehrern vor Ort die pädagogische Entscheidung zu überlassen. Auch bei diesem Thema sei jede Bevormundung fehl am Platz.

„Auch wenn wir in Wahlkampfzeiten sind, darf auch SPD-Chef Gabriel nicht auf jedes populistische Pferd aufsatteln. Er ist sonst nicht besser als Horst Drehhofer in Bayern“, so Hubert Aiwanger.

Der Bundesvorsitzende der FREIEN WÄHLER erinnert, Hausaufgaben gehörten zur Schule wie die Lehrer und die Schüler. Sie hätten sinnvolle Funktion und noch nie einem Schüler wirklich geschadet oder ihn sozial ausgegrenzt. Wer das behaupte, erzähle tüchtigen Schmarrn.

Oft würden die Lehrer bereits Rücksicht aufs Wochenende oder Schülerbelastungen nehmen. Kostenfreie Hausaufgabenhilfe werde vielerorts angeboten.

Aiwanger: „Wenn wir auch künftig gut ausgebildete Schüler und Absolventen im Know How-Land Deutschland haben wollen, müssen wir eine Kultur des Lernens und der Anstrengung fordern und fördern. Der Vorschlag, aufs Sitzenbleiben und auf Hausaufgaben zu verzichten, geht in die verkehrte Richtung.“

Unterstützung erhält Gabriel von den FREIEN WÄHLERN jedoch für die Forderung nach mehr Ganztagsangeboten.