FREIE WÄHLER wollen Zeitungslektüre als Schulstandard

Europakandidat Voß: "Schüler müssen stärker an Tageszeitung herangeführt werden"

Die FREIEN WÄHLER wollen die Auseinandersetzung mit der regionalen Tageszeitung zur Pflicht in den Schulen machen. Es sei wichtig, dass auch die junge Generation nicht vergisst, was eine Zeitung ist und was in der Region passiert.

Europakandidat Philipp Voß (24): "Internet und Handy dominieren als Informationsquelle. Die Tageszeitung gerät in Vergessenheit und manche Elternhäuser haben die sogar schon abbestellt. Hier müssen Eltern und Schulen gegensteuern."

Die FREIEN WÄHLER sind dafür, dass das Projekt "Zeitung in der Schule" flächendeckend und nicht nur temporär Einzug in den Schulalltag hält. Die Lehrer sollten mit den Schülern beispielsweise gezielt über Zeitungsbeiträge, Genres, Gestaltungsmittel und weiterführende Recherchemöglichkeiten diskutieren. Beispielsweise im Deutschunterricht.

Voß: "15 Minuten Zeitungsdebatte jeden Tag, das wäre schon mal ein schöner Einstieg. Wir dürfen die Schüler nicht dem Niveau Dschungelcamp und Co. überlassen."