FREIE WÄHLER Sachsen begrüßen MP-Absage an AfD

Große: "Sachsen braucht Sachverstand und keine Populisten"

Die FREIEN WÄHLER Sachsen begrüßen die heutige Absage von Ministerpräsident Tillich an die AfD. Mit ihr werde es keine Koalition geben. Es sei bei der AfD noch nicht einmal eine Programmatik erkennbar. So Tillichs Worte.


Spitzenkandidat Steffen Große: "Der Freistaat Sachsen engagiert sich seit Jahren gegen rechtsextreme und rechtsnationale Kräfte. Die NPD soll endlich aus dem Landtag verschwinden. Sie hat auch dem Image Sachsens genug geschadet. Mit der überwiegend rückwärtsbezogenen, ausgrenzenden AfD-Sachsen kämen wir vom Regen in die Traufe."


Die FREIEN WÄHLER Sachsen appellieren an die Bürger, am Wahltag auf erfahrenen Sachverstand und nicht auf Populisten zu setzen.


Große: "Wir engagieren uns als Anwälte der Kommunen, aber wir können mehr als Kommune. Bildung, Sicherheit, Infrastruktur und Familienpolitik gehören zu den Schwerpunkten. Die FREIEN WÄHLER wollen gestalten. Sachsen braucht neuen Schwung. Das werden wir im Landtag zeigen."


Wertorientiert, sachbezogen und immer den Menschen in den Mittelpunkt stellen - das Credo der FREIEN WÄHLER. Soziale und grüne Akzente, mehr Freiheit und Mitbestimmung statt Bevormundung und gesellschaftlich ein klares Koordinatensystem gehören zu den FREIEN WÄHLERN. 


Die FREIEN WÄHLER hatten zur Kommunalwahl am 25. Mai ihren 2. Platz nach der CDU mit 23,8% glänzend verteidigt. Auch die Zahl von rund 3000 Mandatsträgern wurde gehalten.