FREIE WÄHLER-Partner EDP präsentiert Europawahlkampf-Webseite

Bundesvize Voht: "Unsere konstruktive Zusammenarbeit und Mitwirkung hat längst begonnen"

 

Die Europäische Demokratische Partei, Partner der FREIEN WÄHLER im Europaparlament, hat ihre Europawahlkampfseite ausgebaut und online gestellt:  http://ademocraticeurope.eu  

Die EDP ist Mitglied der ALDE-Fraktion, die drittstärkste Kraft im Brüsseler Parlament ist. Gemeinsamer Kandidat von ALDE und EDP für das Amt des Kommissionspräsidenten ist der ehemalige belgische Premierminister Guy Verhofstadt, der in einigen Umfragen beliebter ist, als die Kandidaten der Sozialdemokraten und Konservativen. 

Die FREIEN WÄHLER stehen für mehr Bürgernähe und Transparenz auch in Brüssel und wollen den Ausschuss der Regionen stärken. Die FREIEN WÄHLER setzen sich außerdem dafür ein, dass Trinkwasser nicht privatisiert wird und als Daseinsvorsorge in öffentlicher Hand bleibt. Deutsch soll dritte Arbeitssprache neben Englisch und Französisch werden, um Europapolitik in Deutschland leichter verständlich und mehr Bürgern zugänglich zu machen. Die FREIEN WÄHLER wollen Volksabstimmungen zu wichtigen Europafragen und einen attraktiven, starken Euro. 

Bundesvize Gregor Voht: "Wir sind uns der Gründe für die nachlassende EU-Begeisterung bewusst und möchten diesen Trend korrigieren und umkehren. Wir stehen für eine transparentere und demokratischere EU, für die sich die durch die Finanzkrise gezeichneten Europäer wieder stärker begeistern können. Wir wollen die EU aus der Mitte des Parlaments heraus verändern. Dort schlägt das Herz der demokratischen Debatte. Gemeinsam mit unseren europäischen Partnern wollen wir den Wahlerfolg von Europagegnern und Rechtspopulisten verhindern. Europa braucht nach den Jahren der Krise einen Neuanfang und keinen Todesstoß durch nationale Egoismen."
 
Die FREIEN WÄHLER wollen auch als Anwälte der Kommunen ins Europaparlament. Immerhin kommen bereits 80% der Regeln aus Brüssel - auch für die Kommunen.