FREIE WÄHLER fordern von Seehofer Widerstand gegen Genmais

Aiwanger: Seehofer muss mit Koalitionsbruch drohen

 

Die FREIEN WÄHLER fordern von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer massiven Widerstand gegen die Zulassung der Genmaissorte 1507, welche pflanzenintern Insektengift produzieren kann und damit eine unkalkulierbare Gefahr für Natur und Verbraucher darstellt. Am 11. Februar wird in Brüssel im Rat für Allgemeine Angelegenheiten über die Zulassung abgestimmt, Deutschland hat 29 von 352 Stimmen – und will sich enthalten.  

Dazu FREIE WÄHLER-Bundeschef Hubert Aiwanger: „Die CSU stellt den Bundesagrarminister und kann sich hier nicht hinter der CDU verstecken. Seehofer hat damit gedroht, den Koalitionsvertrag nicht zu unterschreiben, falls die Ausländermaut nicht kommt. – Jetzt muss er Merkel damit drohen, bei einem weitaus wichtigeren Thema die Koalition platzen zu lassen, wenn Merkel entgegen dem weit überwiegenden Teil der Bevölkerung die Gentechnik auf unseren Äckern zulassen will. Deutschland darf sich nicht mit einer Enthaltung die Hände in Schuld waschen, sondern muss aktiv bei den anderen EU-Ländern für eine Ablehnung werben.“