FREIE WÄHLER fordern Stopp der Autobahn-Maut

Aiwanger: "Die neue Bundesregierung soll endlich das Draufzahlgeschäft Maut einstampfen"

Zur Nachricht "Österreich droht Deutschland wegen der Autobahn-Maut vor dem europäischen Gerichtshof zu verklagen" finden Sie hier ein Statement des Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger:

"Wir müssen eine vernünftige europäische Lösung anstreben mit dem Ziel, dass jeder europäischer Autofahrer sich auf Europas Straßen frei bewegen kann, ohne an jeder Landesgrenze Maut zahlen zu müssen wie im Mittelalter. Dazu muss über Verkehrszählungen die Belastung der jeweiligen nationalen Straßen durch EU-Ausländer ermittelt und auf europäischer Ebene verrechnet werden. Dann müssen sich Bürger und Gerichte nicht mehr mit diesem Thema auseinandersetzen. Die CSU hat mit dem Thema Maut billigen Wahlkampf betrieben, der Deutschland mittlerweile viel Geld kostet und Streit mit unseren Nachbarn einbringt, mit denen wir eigentlich ganz andere Probleme gemeinsam lösen müssten!"