FREIE WÄHLER fordern Bundesregierung zum Umdenken bei Entwicklungshilfe auf

Aiwanger: "Deutschland muss seine Unterstützung auf Fluchtregionen konzentrieren"

Die FREIEN WÄHLER stehen zum grundgesetzlich gesicherten Asylrecht in Deutschland, werben aber für eine neue Ausrichtung der Entwicklungshilfe und Außenpolitik.

Bundesvorsitzender Hubert Aiwanger: "Deutschland und die übrigen wirtschaftlich starken Länder sollten ihre Unterstützung in den notleidenden Ländern deutlich intensivieren, damit Menschen von dort erst gar nicht flüchten müssen. Menschen, die ihre Heimat verlassen, fehlen beim Wiederaufbau ihres Landes. Die europäische Außenpolitik muss gezielter und energischer als bisher Einfluss auf Regierungen in Krisenregionen nehmen. Humanität muss sich lohnen, Nichteinhaltung von Menschenrechten muss sanktioniert werden und Regierungsumstürze dürfen nur dann unterstützt werden, wenn zu erwarten ist, dass was Besseres nachkommt."