FREIE WÄHLER Bundespartei sucht Schulterschluss mit der Europäischen Demokratischen Partei

EDP-Vizepräsidentin und Europaabgeordnete Ulrike Müller sieht "Kommunale Werte gemeinsam vertreten"

Die FREIE WÄHLER Bundesvereinigung tritt morgen im Rahmen des nächsten EDP-Kongresses in München der Europäischen Demokratischen Partei (EDP) bei. Der Beschluss dazu fiel bereits im Rahmen der letzten Bundesversammlung der FREIEN WÄHLER in Geiselwind.

FREIE WÄHLER Europaabgeordnete Ulrike Müller sieht damit "eine bessere Vertretung unserer kommunalen Anliegen und Werte auch auf europäischer Ebene." Ulrike Müller ist seit Ende vergangenen Jahres auch Vize-Präsidentin der EDP.

"Die wesentlichen Anliegen der FREIEN WÄHLER, eine besonders bürgernahe Politik unter Berücksichtigung der kommunalen und regionalen Belange voranzutreiben, können nun weiter gestärkt werden", bekräftigt Müller. Mit der Mitgliedschaft in der konservativen und regional ausgerichteten EDP, die im Europaparlament eine Fraktionsgemeinschaft mit den Liberalen bildet, sollen diese Ziele auf europäischer Ebene mit Nachdruck verfolgt werden.