Berlin: Gabi Schmidt, stellvertretende FREIE WÄHLER Bundesvorsitzende:

Rückkehr der Parität bei den Krankenkassenbeiträgen

Heute wurde im Bundestag über einen Antrag zur Rückkehr der Parität bei den Krankenkassenbeiträgen debattiert. Wir FREIE WÄHLER unterstützen dieses Anliegen.

„Die Finanzierung der Krankenkassen ist eine Leistung, die wieder zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern aufgebracht werden sollte“, so die stellvertretende Bundesvorsitzende der FREIE WÄHLER Bundesvereinigung, Gabi Schmidt.

Die jetzige Erhöhung der Beiträge, die allein die Arbeitnehmer belasten, würde aufgrund von technischem Fortschritt und demographischen Wandel sicher nicht die letzte ihrer Art bleiben.

„Gerade Bezieher kleinerer Einkommen werden unter dieser vorhersehbaren Entwicklung am meisten leiden“, befürchtet Gabi Schmidt. „Ihnen bleibt von ihrem ohnehin geringen Lohn immer weniger übrig.“

Eine paritätische Finanzierung würde daher eine Gerechtigkeitslücke schließen.

Gabi Schmidt fordert SPD, CDU und CSU auf, „über ihren Schatten zu springen“ und hofft auch auf die Unterstützung der christdemokratischen Arbeitnehmer. Spätestens die angekündigte Bundesratsinitiative einiger SPD-geführter Länder solle zum Erfolg führen.