Auch in Bremen Landesliste aufgestellt

Büntjen als Spitzenkandidatin gekürt

Die Verwaltungsangestellte Katharina Büntjen wird im Bundesland Bremen als Spitzenkandidatin der FREIEN WÄHLER antreten.  Auf Platz 2 folgt Hans-Gerd Tix.

Büntjen: „Wir Bremer brauchen mehr unabhängige Politik für die Bürger. Frühkindliche Bildung und zukunftsfähige Schulbildung liegen mir besonders am Herzen.“

Büntjen machte gestern Abend bei der Nominierung auch deutlich, dass in Bremen das ungerechte Entlohnungssystem allgegenwärtig sei. Eine Vereinfachung des Steuersystems sei dringend erforderlich.

Die FREIEN WÄHLER Bremen fordern außerdem ein höheres Strafmaß für Verbrechen an Kindern. Büntjen: „Ich will eine konsequentere Bekämpfung von Verbrechen, Terrorismus und Fanatismus.“

Die FREIEN WÄHLER werden bundesweit als unabhängige Kraft zur Bundestagswahl antreten. Sie fordern u.a. mehr Transparenz, mehr direkte Demokratie, solide Finanzen, eine vernünftige Mittelstandspolitik, Entlastung der Unternehmen und Kommunen. Im Mittelpunkt aller politischen Anstrengungen soll der Mensch stehen. In Bayern sind die FREIEN WÄHLER bereits drittstärkste Landtagsfraktion.